Projektübersicht

Anlegung eines Lehrgartens zur Nutzung als "Grünes Klassenzimmer" für Schulen und Kindergärten in Kombination mit einer großen Streuobstwiese am Hof Lammers in Hörstel-Riesenbeck zur Förderung von Nachhaltigkeit, Artenvielfalt und Naturschutz.

Kategorie: Allgemein
Stichworte: Artenvielfalt, Naturschutz, Lehrgarten, Streuobstwiese, Heimatverein Riesenbeck
Finanzierungs­zeitraum: 18.06.2020 17:39 Uhr - 28.09.2020 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 2020/2021

Worum geht es in diesem Projekt?

Bei unserem Projekt handelt es sich um die Erstellung eines ca. 1.400 qm großen Lehr­gartens in Kombination mit einer großen Streuobstwiese direkt am Hof Lammers in Hörstel-Riesenbeck. Seit etwa eineinhalb Jahren agiert unter dem Dach des Heimatvereins Riesenbeck die „Streuobstwiesengruppe“, der interessierte und aktive Bürger und Fachleute aus verschiedenen Bereichen und besonders auch die Vertreter der Grundschulen und Kindergärten angehören. Die Streuobstwiese selbst ist bereits für die Anpflanzung von alten Obstsorten im Herbst angelegt.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unsere Ziele sind die Förderung der Ökologie, der Nachhaltigkeit, der Artenvielfalt und des Umweltbewusstseins in unserer Heimat. Der Lehrgarten dient als „Grünes Klassenzim­mer“. Hier sollen unsere Ziele mit Hilfe pädagogischer Konzepte Schul- und Kindergarten­kindern nahegebracht werden.

Als Leuchtturmprojekt soll es Vorbild sein zur Schaffung weiterer Biotope und Inseln für den Schutz unserer Natur und Umwelt und das Wissen dazu fördern. Als außerschulischer Lernstandort mit Flachgewässer, Steinnischen, Blühflächen, Gemüsebeeten, Naschhe­cken, Obstgehölzen und vielem mehr, ist der Lehrgarten ein Begegnungsraum für Naturin­teressierte. Er soll zum Mitmachen anregen, um auch im privaten Garten Artenvielfalt und ökologisches Gärtnern umzusetzen. Gleichzeitig bietet dieses Projekt die Stärkung des In­teresses unserer Mitmenschen an unserer Heimat und der Wertschätzung unserer Regi­on.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Gerade die Kombination des Lehrgartens mit einer Streuobstwiese bietet etwas Außergewöhnliches in unserer Gegend. Durch Ausprobieren und Beobachten werden die Kinder sensibilisiert, Verantwortung für unsere Natur und Umwelt zu übernehmen. Sie er­halten die Möglichkeit Beete anzulegen, zu pflanzen, zu pflegen und zu ernten. Wir sind si­cher, dass unser Projekt unseren Lebensraum und viele soziale Strukturen positiv beein­flusst. Das Miteinander erhält eine besondere Bedeutung. Für die Erstellung und Erhaltung des Lehrgartens sind umfangreiche Freiwilligeneinsätze erforderlich, daher ist unser Pro­jekt außerdem ein gutes Beispiel für ehrenamtliches Engagement.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir haben mit unserem Projekt überzeugt und erhalten eine LEADER-Förderung über den LAG Steinfurter Land e.V. in Höhe von 65 %. Dazu muss aber der Nachweis erbracht wer­den, dass die fehlenden 35 % der Kosten z. B. über Eigenleistungen und Spendengelder erzielt werden. Freundlicherweise übernimmt die Stadt Hörstel davon 10 %. Die restlichen 25 % belaufen sich auf etwa 25.000 EUR. Das heißt, jeder Euro ist wichtig und jeder EUR, den Sie spenden, bringt uns 3 EUR aus der LEADER-Förderung. Die Geldeinnahmen wer­den ausnahmslos für die Erstellung des Lehrgartens eingesetzt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Heimatverein Riesenbeck - Arbeitskreis Denkmal-, Natur- und Landschaftspflege
Ansprechpartner:
Stephan Beermann - Tel. 0151 28346805
Maria und Klaus Lustig - Tel. 05454 7576
Eduard Runde - Tel. 0151 19684231