Projektübersicht

Seit 1985 findet der Mesumer Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende statt.
Die meisten Anbieter kommen selber aus Mesum. Oft wirtschaften Sie nicht in ihre eigene Tasche, sondern spenden ihre Erlöse für ein soziales Projekt oder Verein.
Die aktuellen Hütten sind inzwischen so marode, dass sie nicht mehr verwendet werden können. Damit der Weihnachtsmarkt in 2021 wieder stattfinden kann, bitten wir um eine Spende für den Bau neuer Hütten.

Kategorie: Allgemein
Stichworte: VMV, Buden, Hütten, Mesum, Weihnachtsmarkt
Finanzierungs­zeitraum: 20.11.2020 07:43 Uhr - 19.02.2021 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommer 2021

Worum geht es in diesem Projekt?

Damit der Weihnachtsmarkt auch zukünftig durchgeführt werden kann, sind unbedingt neue Hütten erforderlich. Diese sollen so gebaut werden, dass sie einfach aufzubauen sind und eine schonende Einlagerung möglich ist. Die Hütten werden in Eigeninitiative einiger Mesumer Bürger ehrenamtlich gebaut, so dass nur Materialkosten entstehen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Der Mesumer Weihnachtsmarkt soll erhalten bleiben. Er ist bis heute ein gelungenes und festliches Großereignis im Ort, wo alle gern mitmachen: Als Anbieter, Budenbesitzer und Programmgestalter ebenso wie als Besucher, Kunde und Gast.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Es ist die besondere Atmosphäre und adventliche Stimmung bei Lichterglanz, Kerzenschein und geschmückten Weihnachtsbäumen. Zahlreiche bunte Ideen vieler Vereine füllen das Rahmenprogramm. Unterschiedlichste Weihnachtsmusik wird von der Feuerwehr-Blaskapelle, Schul- und Kinderchören, kleinen und großen Solisten dargeboten – vieles davon live.

Ein ausgiebiger Blick in die vielen Buden, Verkaufsstände und Zelte zeigt die Vielfalt und reiche Auswahl:
Ob Geschenkartikeln, Bastelsachen aller Art, Krippenställe, Vogelhäuschen für den heimischen Garten oder andere Kleinkunst – der Markt lädt zum Bummeln, Anschauen und Kaufen ein. Wer lieber sein Glück versuchen möchte, für den gibt eine reich bestückte Tombola.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Die betörenden, unverwechselbaren Düfte verleiten zu vielerlei Leckereien und heißen Getränken, von Glühwein und Lumumba, frisch gebackenen Waffeln, herzhaft-deftigem Wurstebrot nach Hausmacherart, leckeren Reibekuchen, heißer Bratwurst, kombiniert mit dem Wohlgeruch würziger Kräuterbonbon und Lakritze, Popcorn und gebrannten Mandeln.

Kinderfreundlichkeit steht ganz oben bei den Weihnachtsmarktmachern. An jedem Tag kommt der Niklaus mit seinen Helfern und bringt allen braven Kindern einen leckeren Stutenkerl. Den ganzen Nachmittag steht die Showbühne auch den Kleinen aus den Kitas, Schulen und Musikschulen für ihre Darbietungen mit Spiel, Gesang und Tanz bereit. Für die Jüngeren unter ihnen dreht unentwegt ein Karussell seine Runden und lädt zur Mitfahrt ein.

Was noch eine Besonderheit für Mesum ist: Auffallend ist die Zahl der Marktbeschicker, die zwei Tage lang nicht in ihre eigene Tasche wirtschaften, sondern ihre Erlöse für einen sozialen Zweck spenden. Das kann für ein Spielhaus an einer Kita sein, für die Arbeit mit behinderten Menschen, für das Hospiz Haus Hannah oder für die örtliche Jugendarbeit. 15 von 26 Buden setzten sich in lobenswerter Weise dafür zum Beispiel im Jahre 2019 dafür ein.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Je mehr Geld gespendet wird, desto mehr Hütten können gebaut werden. Eine Hütte kostet ca. 1.000 EUR. Benötigt werden mindestens 5 Hütten.

Wer steht hinter dem Projekt?

- Verband Mesumer Vereine (VMV)
- Mesumer Kaufleute (WGMK)
- weitere 45 Vereine aus Mesum und deren Mitglieder