Projektübersicht

Der Hospiz-Verein Region Lengerich e. V. ist als ambulanter Hospizdienst in der Region tätig. Im Mittelpunkt stehen Menschen am Lebensende und deren Angehörige. Sie werden beraten, unterstützt und begleitet. Ehrenamtliche Hospizbegleiter/innen und zwei hauptamtliche Koordinatorinnen sind hier tätig. Die Begleitungen erfolgen im persönlichen Umfeld der betreffenden Menschen, Zuhause, Senioreneinrichtungen usw. Auch Menschen, die sich in Trauer befinden, werden gerne begleitet und unterstützt.

Kategorie: Soziales
Stichworte: Restaurieren, Eingangstüren, Haus Jona, Hospiz-Verein Lengerich
Finanzierungs­zeitraum: 24.11.2020 17:19 Uhr - 23.02.2021 23:59 Uhr

Worum geht es in diesem Projekt?

Der Hospiz-Verein Region Lengerich e. V. wurde 1996 gegründet. Mittlerweile konnte der Hospiz-Verein ein eigenes Vereinshaus in Bezug nehmen. Das „Haus Jona am Berg“ wurde 2005 als ehemalige Friedhofskapelle und Leichenhaus auf dem LWL-Gelände Lengerich für 30 Jahre übernommen und mit vereinseigenen Geldern (zum größten Teil Spendengeldern) kernsaniert.

Mittlerweile haben sich – nach den vielen Jahren der Nutzung – Renovierungsbedarfe ergeben. Dazu zählen an erster Stelle die beiden historischen Eingangstüren: Die blaue Tür ist der Haupteingang für alle Besucher und Gäste. Von dort gelangt man in den Flur und weiter in die angrenzenden Räume.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die braune doppelflügelige Außentür ist die frühere Eingangstür zur Kapelle. Sie ist weiterhin begehbar, wird aber eher im Sommer genutzt, hat allerdings von der Innenseite eine doppelflügelige Glastür, so dass der Türrahmen ein großes Fenster ist und ein Blick ins Münsterland möglich wird.

Zielgruppe sind Menschen die sich in diesem alten Gemäuer treffen für Beratung, Austausch und Bildung für hospizliche Anliegen und Themen. Gleichzeitig ist es auch eine Adresse, wo es regelmäßige Treffen mit verschiedenen hospizlichen Netzwerken und auch anderen Selbsthilfe-Initiativen gibt. „Haus Jona am Berg“ ist zu einem Herzstück für den Hospiz-Verein und die hospizliche Arbeit in der Region geworden.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Gern möchten wir diese beiden historischen Türen erhalten, möchten sie renovieren und für viele Jahre gut und wetterfest bearbeiten lassen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die blaue Haupteingangstür wird sowohl innen als auch außen restauriert. Die große Holztür wird außen restauriert. Bei beiden Türen sind vor dem Anstrich noch grundlegende Holzarbeiten notwendig.

Wird unser Projekt überfinanziert freuen wir uns, wenn wir einen kleinen Nebenraum in einen Besprechungsraum umwandeln können oder einen weiteren Arbeitsplatz für unsere neue Koordinatorin einrichten können.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der gesamte Vorstand steht hinter unserem Projekt.

Wir sind sehr dankbar für Ihre Spenden und freuen uns, dass Sie uns und unser Tun unmittelbar unterstützen. Darüber freuen wir uns sehr – Herzlichen Dank!